logoheader_f02

Geschichte

Firmengeschichte

1921 Gründet Grossvater Carl Billeter eine eigene Fabrikation von Klavieren in Biel  Nidau.
1924 An der kantonalen Bernischen Ausstellung für Gewerbe und Industrie stellte er sein eigenes Fabrikat vor. Auf Anhieb gewinnt er dort die silberne Medaille.
1932 Die Krisenzeit der 30er Jahre beschert ihm trotz der besonderen Auszeichnung wenig Arbeit. Deshalb entschliesst er sich die Produktion aufzugeben und wechselte nach Zuchwil. Hier betreibt er einen Reparatur- und Stimmservice. Auf Wunsch der Kunden erteilt er auch Klavierunterricht.
1943 Entschliesst sich Vater Hans Billeter das Handwerk des Klavierbauers bei seinem Vater Carl zu erlernen.
Zu dieser Zeit aber bietet die Gewerbeschule noch keinen solchen Lehrgang an. Also muss er mit den Schreinerlehrlingen 3 ½ Jahre die Gewerbeschule besuchen.
1947 Wird das Geschäft von Zuchwil nach Solothurn an die Bielstrasse 119 verlegt.
1952 Als erster Schweizer besucht Hans Billeter erfolgreich die Klavierbaumeisterschule in Ludwigsburg (D). Gleich anschliessend übernimmt er das väterliche Geschäft und beginnt wieder eigene Klaviere zu bauen.
1965 Gibt er die Produktion auf. Er stellt seinen Betrieb auf Reparatur- und Stimmservice um.
Zudem betreibt er Handel mit neuen Klavieren.     

1975 Am 19.März findet die Eröffnung von Musik Billeter an der Hauptbahnhofstrasse 4 in Solothurn statt. (ehemals Musik Cemin)
1989 Wird das Geschäft Musik Billeter in zwei eigentständige Geschäfte aufgeteillt. So entstehen die Geschäfter Musikhaus Billeter und Pianohaus Billeter. Rolf Billeter, der ältere Sohn von Hans übernimmt das Musikhaus Billeter.
1994 Übernimmt Stefan Billeter, der zweite jüngere Sohn, das Pianohaus Billeter.
Er vertritt die Marken: Pfeiffer, Sauter, Rönisch, Yamaha
Des Weitern repariert und stimmet er Flügel und Klaviere.
2004 Seit August bildet Stefan Billeter den Lehrling Daniel Eng als Klavierbauer aus.
2005 Am 5. November eröffnet Stefan Billeter die neuen Geschäftsräumlichkeiten an der
Hans-Huberstrasse 38 in Solothurn.